Von der Brandschutzklappe bis zur Sicherheitsklappe alles im Shop

Bradschutztüren und Ihre Funktionen

Sicherheit und der damit oft verbundenen Brandschutz ist im täglichen Leben immer wichtiger geworden. Ein elementarer Bestandteil dabei bilden Brandschutzklappen, den kleinen Bruder der Brandschutztür. Und da macht es Sinn, dass  auch das Angebot an Feuerschutz- oder Brandschutzklappen in den Shops immer weiter ausgebaut wird. Denn auch ein Schacht, hinter dem sich z.B. Kabel befinden oder Räume wie der des Öltanks Ihrer Heizung, müssen geschützt werden.

Grundsätzlich ist alles bis zu einer Höhe von 1749 mm eine Klappe und ab 1750 mm redet der Fachmann von einer Tür. Aber heute beschäftigen wir uns hier im Beitrag mit der Brandschutzklappe, genauer gesagt mit der T30 Brandschutzklappe

Was ist denn eine T30 Brandschutzklappe?

Diese Klappe verdeckt oft einen Schacht und befindet sich meistens im Keller und Fluren. Deshalb sehen wir im täglichen Leben weniger die Brandschutzklappe als die klassische Brandschutztür, der wir in fast jedem Treppenhaus und Kellerzugang begegnen. Meistens sind Brandschutzklappen aus Stahlblech und das T30 steht für den Zeitraum, dem die Brandschutzklappe einem Feuer standhalten sollte. Das setzt natürlich einen fachgerechten Einbau voraus und dort sollten Sie als Eigentümer ein besonderes Augenmerk legen. Denn die beste Klappe oder Tür bringt nichts, wenn sie im Ernstfall nicht ihre Aufgabe, ihrem Schutz, übernimmt.

Montiert wird die T30 Brandschutzklappe zu meist auf der Wand, deshalb hat sie meistens eine 4.seitige Zarge im Gegensatz zur klassischen Brandschutztür, die meistens 3-seitig ist. Das heißt unterhalb des Türblattes ist ein etwa 10mm hoher Spalt. Was das bedeutet erfahren Sie in diesem Beitrag. Die Brandschutzklappe wird in 99,9% der Fälle senkrecht verbaut und besteht aus einem Flügel.

Wenn Sie aktuelle eine Feuerschutzklappe in einem Standard Maß benötigen, dann sollten Sie ab dem 15.4. bis zum 15.5. Mal bei unserem Partner vorbei schauen. Dort finden Sie T30 Feuerschutzklappen gleich mit dem richtigen Werkzeug um Sie im Mauerwerk oder Beton professionell zu verbauen. mit der Mörtelspritze können sie sauber und effizient die Klappe einbauen und wer öfter Türen und Klappen verbaut, der hat für die Zukunft in ein Montagewerkzeug investiert.

Jetzt kaufen

Neugierig geworden, dann klicken Sie auf die Grafik und schon sehen Sie die aktuellen Angebote unseres Partners HaBeFa.de. Diese Seite sollten Sie sich als Lesezeichen im Browser speichern, wenn Sie regelmäßig Türen, Tore und auch Klappen verbauen. Ein regelmäßiger Blick in die AKTIONEN lohnt sich auf jeden Fall!

Aber jetzt zurück zum Thema Brandschutzklappen, denn neben der T30 Klappe oder Tür, die uns bei Feuer schützen soll und z.B. dafür sorgt, dass wir das Treppenhaus nutzen können, auch wenn in einem anderen Teil des Gebäudes ein Feuer ausgebrochen ist, gibt es auch noch für dieses Element eine weitere Option. RC2 und RC3 kommen hier ins Spiel und das heißt zusätliche Sicherheit vor Zugriff von unbefugten. Auch hier wird das Angebot im Onlinehandel ausgebaut. Im Zuge der EU wurden aus den Widerstandsklassen WK2 WK3 usw. die Resistance Class RC2, RC3 usw.

Was bedeutet denn RC2 oder RC3?

Im Jahr 2011 wurde die DIN Norm DIN V ENV 1627 durch die DIN EN 1627 abge­löst. Damit wurde die Norm in Sachen Ein­bruch­schutz “euro­pä­isch”! Aus der Wider­stands­klasse (WK) wurde die Resis­tance Class (RC). Die 6 Klas­sen wur­den nicht eins zu eins über­nom­men, da die Resis­tance Class stren­ger sind als die bis­he­ri­gen Wider­stands­klas­sen. Frü­her wur­den von der Poli­zei oft Türen mit WK1 nicht emp­foh­len. Durch die stren­gere Prü­fung, bei der neuen Ein­stiegs­klasse RC 1N, wer­den Ele­ment mit erhöh­ter Wider­stands­fä­hig­keit ein­ge­setzt.

Die Klas­sen RC 1N und RC 2N wur­den bis­her nicht in Deutsch­land genutzt. Bei Türen und Fens­ter in die­ser Klasse wird das Glas nicht in die Prü­fung ein­be­zo­gen. Wir raten Ihnen gleich Türen der Klasse RC 1 oder RC2 ein­zu­bauen. Zu der Norm gibt es für alle Län­der einen natio­na­len Anhang. Der sich mit Schutz­be­schlä­gen, Schließ­zy­lin­der und Schlös­ser beschäftigt.

Ein­bruch­schutz funk­tio­niert nur dann, wenn den Ein­bre­chern keine ande­ren Wege nach innen offen ste­hen. Des­halb stellt die Norm Vor­ga­ben für die Wände auf. Min­dest­stärke & Min­dest­an­for­de­run­gen an die Druck­fes­tig­keit stei­gen mit dem Niveau der Schutz­klasse, Das gilt sowohl für Mau­er­werk als auch für Stahl­be­ton. Für die Ver­gla­sun­gen gilt, dass ihre Wider­stands­fä­hig­keit in höhe­ren Resis­tance Class höher sein muss als in den nied­ri­gen. Ein Bau­ele­ment der Klasse RC 4 bedarf Glas min­des­tens der Klasse P6B (nach EN 356) — in der RC 3 genügt ein P5A-Glas. Geprüfte Bau­teile tra­gen ein ent­spre­chen­des Prüf­zei­chen. Die­ses nennt die „resis­tance class“ und bestä­tigt, dass das Bau­teil die erfor­der­li­che Prü­fung abge­legt hat. Viele Her­stel­ler las­sen sich frei­wil­lig über­wa­chen und doku­men­tie­ren so, dass sie der Norm ent­spre­chend produzie­ren.

Hier geht es zum Shop!

Damit sie sich mit den neuen Klas­sen schnel­ler zurecht fin­den, haben wir eine Gegen­über­stel­lung WK und RC gemacht. Sie können sich die Übersicht auch gerne als pdf Datei runterladen. (Quelle: HaBeFa.de)

 

Damit hat auch im Sachen Brandschutz bei den Brandschutzklappen die Sicherheit vor Einbruch Einzug gehalten und wenn Sie auf die Grafik klicken, landen Sie im Shop bei den T30 RC2 und RC3 Klappen. Und wenn Sie weitere Informationen rund um Funktionstüren und -klappen suchen, dann schauen Sie doch mal hier in unsere Übersicht. Auch die Tipps könnten für Sie interessant sein.

Ihr Türenblog Team

Unser Tipp des Tages: Hier finden Sie das richtige Einsteiger-Set um Türen zu verbauen!

 

Teilen Sie den Beitrag über:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*