Entwicklung bei den Türen und Toren in Corona

Tuerenblog Banner Bau 2019

Seit März 2020 haben wir in den verschiedenen Bereichen unter anderem mit den Auswirkungen von Corona zu „kämpfen“. Natürlich betrifft das auch die Branche, die sich mit Türen und Tore beschäftigt.

Türen aus Stahlblech und Holz

Die Stahlproduktion und damit auch die Stahlbleche, haben mittlerweile ihren Schwerpunkt in Asien, genauer gesagt in China. Hersteller von Türen und Tore haben natürlich langfristige Verträge, aber was helfen die, wenn im Lockdown die Produktion von Stahlblech runter gefahren wird. Viele Faktoren spielen mittlerweile in die angespannte Liefersituation rein. Mittlerweile sieht es auch bei Holztüren nicht besser aus und immer öfter gibt es auch Schwierigkeiten beim Zubehör.

Bis hin zu Garnituren und Obentürschließer gehen die Probleme. Unternehmen versuchen natürlich den Bedarf in Deutschland in der Baubranche abzudecken, aber die gewohnten Lieferzeiten, wie vor Corona, sind bei vielen Türen in die Ferne gerückt.

Auch die Lager der Hersteller sind auf Grund der hohen Nachfrage nicht mehr so gut ausgestattet. Für den Handel heißt das den Kunden auf dem Laufenden zu halten. Onlinehändler wie HaBeFa.de machen das mit Zusatzinformationen zu einzelnen Produktgruppen und Produkten. Nur so kann man bei mehreren tausend Produkten überhaupt noch reagieren.

Viele gehen davon aus, dass die Auswirkungen unter anderem durch Corona uns in den Produktionsabläufen und auch in der Beschaffung mindestens bis Ende 2. Quartal 2022 begleiten werden.

Angebot und Nachfrage

Das Angebot kurzfristig lieferbarer Waren ist gering aber die Nachfrage groß. Das ist natürlich eine Situation, bei der sich der Preis für den Verbraucher in die falsche Richtung bewegt. Dass es nach diesen Engpässen bei Türen und Toren auch im Preis wieder eine Entspannung geben wird, das glauben Marktbeobachter aber nicht. Denn die nächsten Aufgaben wie Klimaneutralität und Flexibilität stehen schon auf der Agenda.

Aber es gibt Stand Ende Oktober auch noch Aktionen, wo sie auch Brandschutztüren oder Mehrzwecktüren zu vernünftigen Preisen und Lieferzeiten erhalten. Aber auch dieser Markt ist nicht dauerhaft und immer verfügbar. Wer in 2021 noch eine Türe benötigt, der sollte jetzt zuschlagen.

Garagentore und Zubehör

Stahlblech, Platinen und andere Teile werden auch bei Garagentore benötigt. Aber auch hier gibt es einen Lichtblick mit Lieferzeiten von 6-8 Wochen. Die CarTeck Sektionaltore sind aktuell, wenn man mal die letzten 2 Wochen im Dezember (Weihnachtsferien) außen vor lässt, gut lieferbar! Teckentrup kann hier eine Lieferfähigkeit vorweisen, die aktuell nicht alle Hersteller bieten können.

Ihr Garagentor in 6-8 Wochen!

Das Thema Türen und Tore wird uns wohl auch noch in den nächsten Monaten begleiten und man kann hier nur an alle im Markt, vom Hersteller bis Verbraucher, appellieren etwas Ruhe zu bewahren.

Klar ist auch das man immer öfter als Bauherr in die Situation kommt, dass man entweder das neue Garagentor oder die neuen Türen auf der Baustelle zu stehen hat, aber dann der Handwerker fehlt. Aber auch andersrum kann es ganz schnell zu einem Ärgernis kommen.

In der aktuellen Situation (Oktober 2021) geht es in vielen Branchen nicht nach dem Motto. Schnell mal bestellen und schnell montieren!

Ihr Türenblog Team

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*