Die Garagennebentür – ein optischer Hingucker

Für alle Diejenigen, die nicht nur eine schicke, sondern auch noch eine hochwertig verarbeitete Tür aus Aluminiumprofilen suchen, empfehlen wir die NT60 Garagennebentür. Zusammen mit dem LPU 42 Tor von Hörmann bildet sie ein fließendes Gesamtbild. Die Sickenabstände der Tür und des Tores lassen sich optimal aufeinander abstimmen.

Dies ist besonders für die Leute interessant, welche Ihre Garage und Ihre Tür direkt nebeneinander zu liegen haben. Aber auch die Leute, die nur eine schöne Garagennebentür suchen, sollten hier nicht weg hören.

Was versteckt sich eigentlich hinter dieser Garagennebentür?

Nicht immer muss das Tor hochgefahren werden, um rein oder raus zu kommen. Die NT60 Tür gewährleistet einen entspannten weiteren Garagenzugang. Sie ist in mehreren Oberflächen und verschiedenen Sicken erhältlich. Die Sicken unterteilen sich in unterschiedlichen Abständen. Verkauft wird die Tür entweder mit der kleinsten S-, die mittlere M- und der L-Sicke, welche die größten Abstände hat.

Die verfügbaren Oberflächen sind Woodgrain, Silkgrain, Sandgrain, Decograin und Planar. 

Sie fragen sich sicherlich, wie diese Oberflächen aussehen? Im Folgenden sehen Sie in der Reihenfolge die beliebtesten Oberflächen: Woodgrain, Silkgrain, Sandgrain und Planar:

Die S-Sicke ist nur mit der beliebten und robusten Holzstruktur: Woodgrain erhältlich. Kleine Kratzer lassen sich bei dieser Oberfläche mühelos ausbessern. Silkgrain ist eine seidenglatte Oberfläche. Das Außenblech ist 50% dicker und macht somit die Lamellen stabiler. Dagegen ist Sandgrain sehr fein strukturiert. Die matte Planaroberfläche ist sehr glatt und ausschließlich mit der L-Sicke verfügbar.

Natürlich sind die Garagennebentüren auch noch in anderen Farben erhältlich. Die verfügbaren Farben finden Sie in unserem Habefa-Shop.

1-flügelige NT60 Garagennebentür mit Eck- oder Blockzarge

Tor mit einer M-Sicke, in Silkgrain, Anthrazitgrau 7016 (in dieser Kombination auch als Garagennebentür erhältlich)

Angeboten wird die Tür mit einer Eck- oder Blockzarge. Bei der Auswahl der Zarge sollte die Einbausituation gut überlegt werden. Wichtig dabei ist es, zu entscheiden, in welche Richtung die Tür öffnen soll. 

Bei der Eckzarge ist es unkompliziert. Je nachdem, ob sich die Zarge auf der Innen- oder Außenseite befindet, öffnet sich dann auch die Tür. Die Tür schlägt immer auf der Seite auf, wo die Bänder zu sehen sind, denn die Bänder verbinden die Tür mit der Zarge. Wird die Tür also auf der Innenseite verbaut, schlägt sie auch nach innen auf. Wird sie auf der Außenseite verbaut, schlägt sie nach außen auf. 

Bei der Blockzarge hingegen, kommt es darauf an, welchen Profiltyp die Zarge hat und ob die Tür in der Laibung oder hinter der Laibung verbaut wird. Der Profiltyp bestimmt die Rahmenbreite. Profiltyp 1 hat einen schmaleren Rahmen. Mit diesem Rahmen lässt sich die Tür ausschließlich nach innen öffnen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Tür in oder hinter der Laibung verbaut wird. Wenn der breitere Rahmen mit Profiltyp 2 ausgewählt wird, kann die Tür entweder hinter die Öffnung verbaut werden – In diesem Fall öffnet die Tür nur nach innen. Oder die Tür wird in der Öffnung verbaut. Dann lässt sich die Tür dann nach innen oder nach außen öffnen. Diese Entscheidung muss natürlich vor dem Kauf getroffen werden.

Tor und Tür in Verkehrsweiß, in Anlehnung an RAL 9016

Auf das richtige Maß kommt es an

Auch bei der Garagennebentür ist es wichtig, das richtige Maß anzugeben. Dabei wird unterschieden, ob die Tür in oder hinter der Öffnung verbaut wird. Soll die Tür in der Öffnung verbaut werden, muss eine Einbauluft von 5 mm beachtet werden. Dazu wird beim ausgemessenen Wandöffnungsmaß 10 mm in der Breite und 5 mm in der Höhe abgezogen. Die Summe ergibt dann das Rahmenaußenmaß, unser Bestellmaß. 

Doch was ist, wenn die Tür hinter die Öffnung verbaut werden soll?

Dies ist genauso einfach zu berechnen. Nach dem Ausmessen der Wandöffnung, werden einfach 136 mm in der Breite und 68 mm in der Höhe dazu addiert. Das Ergebnis ist dann das Rahmenaußenmaß.

Gibt es Unterschiede, wenn die Tür in oder hinter der Öffnung verbaut werden soll?

Zum einen ergibt sich ein optischer Unterschied bei den beiden Varianten. Zum anderen entsteht beim Einbau in der Öffnung der Nachteil, dass sich das Durchgangmaß verkleinert.

Individuell zusammenstellbar!

Für den Fall, dass die Normgrößen nicht zu der Wandöffnung passen, kann die NT60 Tür genau auf Maß angepasst werden. Mit einer Mindestbreite von 855 mm bis 1330 mm und einer Mindesthöhe von 1800 mm bis 2558 mm deckt diese Tür fast alle benötigte Bestellmaße ab. Aber nicht nur das Maß, sondern auch die Farbe, die Garnitur, eine Regenleiste oder einen zusätzlichen Obentürschließer können bei dieser Tür ausgewählt werden. Der Obentürschließer hat die Aufgabe, die Tür selbstständig zu schließen. Sollte man mal vergessen, die Tür hinter sich zuzuziehen, wird die Tür automatisch geschlossen. Somit können sich Unbefugte kein Zutritt zur Garage verschaffen.

Doch was ist, wenn Unbefugte bei einer geschlossenen Tür versuchen, sich Zutritt zu verschaffen? Kann ich die Sicherheit meiner Tür erhöhen?

Um Unbefugten den Zugang zur Garage zu erschweren, bietet Hörmann eine 3-fache Verriegelung an. Über und unter dem Hauptschloss werden dann zwei zusätzliche Verriegelungen angebracht. Bei der NT60 Garagennebentür beinhaltet die 3-fache Verriegelung eine Falle, ein Riegel, zwei Schließhaken, drei Sicherungsbolzen auf der Bandseite, eine Sicherheitsrosette und einen Sicherheitsprofilzylinder. Somit wird die Sicherheit der Tür erhöht.

Achtung! Die 3-fache Verriegelung ist nur bei der Blockzarge und dem Profiltyp 2 möglich. Das Rahmenaußenmaß muss mindestens 1960 mm betragen.

Schlechtes Wetter? Kein Problem

Zu guter Letzt komme ich noch einmal auf die Regenleiste zu sprechen. Da sich die Garagennebentür draußen befindet, ist sie hin und wieder auch einmal dem schlechten Wetter ausgesetzt. Sollte sich diese Tür unter einem Vordach in einer geschützten Lage befinden, benötigt man keine Regenleiste. Wird die Tür allerdings in einer ungeschützten Lage verbaut und ist direkt dem Wetter ausgesetzt, dann empfehlen wir immer eine oder zwei Regenleisten. Öffnet sich die Tür nach innen, reicht eine Regenleiste aus, welche auf dem Türblatt angeschraubt wird. Sollte sich die Tür nach außen öffnen, werden zwei Regenleisten benötigt. Eine wird unten auf dem Türblatt verschraubt und eine oben auf der Zarge.

Garagennebentüren sind in vielen Größen, Farben und Dekoren erhältlich. Schauen Sie bei unserem Partnershop HabeFa.de finden Sie NT60 Garagennebentüren finden.

1-flügelige NT60 Garagennebentür mit Eck- oder Blockzarge

Quelle der Bilder: Hörmann Katalog, Garagen-Sektionaltore

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*