Vielfältige Türmotive für verschiedene Stilrichtungen

Huga bringt neue Glastürenmotive auf den Markt

Ganzglastüren kommen im privaten Wohnungsbau immer häufiger zum Einsatz. Durch ihre Lichtdurchlässigkeit und ihr transparentes Erscheinungsbild haben sie für Bauherren und Modernisierer vor allem in Sachen Raumhelligkeit und Design in Fluren, Küchen und Wohnzimmern viele Vorteile. Mit der Erweiterung des Glastürenprogramms „glas|form“ reagiert Huga auf die Entwicklung und bietet vielfältige Designs an.

Dort, wo offene und helle Räume gewünscht sind, die dennoch mit einer Tür abgetrennt werden sollen, eignen sich besonders Ganzglastüren. Huga hat das Glastürenprogramm glas|form erweitert, sodass es nun 85 Motive in unterschiedlichen gestalterischen Stilrichtungen umfasst. Es stehen je nach individuellen Wünschen puristische Glastüren ohne Designelemente, Glastüren mit geschwungenen Designs sowie Türmotive mit horizontalen und vertikalen Linien oder Türen mit geometrischen Formen zur Auswahl. Sie sind als Pendel- und Flügeltür oder bei geringen Platzverhältnissen als Schiebetür erhältlich.

Türmotive auf Glas

Bearbeitet werden die aus Einscheiben-Sicherheitsglas bestehenden Türen mithilfe vier verschiedener Techniken. Dadurch sind die Motive kratzresistent und durch die geschlossene Oberfläche besonders pflegeleicht. Sandgestrahlte Türen besitzen eine dezent mattierte Oberflächenveredelung und eine CleanEasy-Nanobeschichtung für noch größere Pflegeleichtigkeit.

Die Lasertechnik kommt bei Motiven mit vielen feinen Details zum Einsatz und ermöglicht eine große Designvielfalt. Mithilfe des Rillenschliffs wird neben optischen Effekten auch ein haptisch wahrnehmbares Glasdesign erzeugt. Zusätzlich zu den verschiedenen Designs und Bearbeitungsverfahren, kann zwischen zwei Glasfarben gewählt werden: Türen der Glasart „Clear“ unterscheiden sich durch einen leichten Grünschimmer im Glas von farbneutralen Türen der Art „Clear White“ und erzeugen dadurch einen leichten Kontrast zur Umgebung.

Zudem steht eine große Auswahl an Drückergarnituren, Griffmuscheln und Griffstangen zur Verfügung. Für den Wohnbereich bietet Huga neben den Glas- auch Holz-Innentüren an. Damit dort, wo beide Türarten gewünscht sind, ein stimmiges Gesamtbild entsteht, sind einige Innentüren auch im Designverbund erhältlich. Das heißt, dass die Türen, unabhängig vom Material, über das gleiche Design verfügen. Gleiches gilt auch für die Zargen: Für die Montage der Glastüren kommen dieselben Zargen wie auch für die Holz-Innentüren zum Einsatz und können bei Bedarf somit ebenfalls aufeinander abgestimmt werden

Text und Bilder HUGA (Pressemitteilung)

Teilen Sie den Beitrag über:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*